Änderungen des EEG 2023 – Auswirkungen auf Photovoltaikanlagen

Inhaltsverzeichnis

EEG

Das Gesetz für Erneuerbare Energien in Deutschland

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz ( EEG ) 2023 hat eine Vielzahl von Neuerungen und Anpassungen im Bereich der Photovoltaikanlagen hervorgebracht. Diese Änderungen zielen darauf ab, die Energiewende weiter voranzutreiben und den Ausbau von erneuerbaren Energien, insbesondere Solarenergie, zu fördern.

Das EEG hat einige Veränderungen mit sich gebracht, die für Hausbesitzer und Betreiber von Photovoltaikanlagen relevant sind.

In diesem Artikel werden wir die wichtigen Änderungen im EEG 2023 und deren Auswirkungen auf Photovoltaikanlagen ausführlich erläutern. Unser Ziel ist es, Ihnen ein umfassendes Verständnis der neuen Regelungen und deren Implikationen für Anlagenbetreiber zu vermitteln.

Ausbauziele für Photovoltaik 2030

Neuer Fokus: Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien

Das EEG 2023 setzt auf eine deutliche Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien im Strommix. Bis 2030 sollen 80% des Stroms aus erneuerbaren Quellen stammen. Ein Großteil davon soll aus Photovoltaikanlagen kommen, insbesondere von Dachanlagen.

Höhere Förderung für Solarstrom

Eine der wichtigsten Änderungen betrifft die Förderung von Solarstrom. Zukünftig soll der Ausbau von Photovoltaikanlagen verstärkt gefördert werden. Dazu wird die Vergütung für Solarstrom aus neuen Anlagen erhöht. Auch Anlagen auf bereits versiegelten Flächen werden besser vergütet als bisher. Diese Änderungen sollen dazu beitragen, dass der Anteil von Solarstrom am deutschen Strommix bis 2030 auf mindestens 10 Prozent ansteigt.

Neue Regelungen für Eigenverbrauch

Das EEG 2023 sieht auch neue Regelungen für den Eigenverbrauch von Strom vor. Bisher mussten Betreiber von Photovoltaikanlagen eine Umlage auf den selbst genutzten Strom bezahlen. Ab 2023 wird diese Regelung geändert. Anlagenbetreiber dürfen zukünftig bis zu 30 Prozent des selbst erzeugten Stroms ohne Umlage selbst verbrauchen. Dadurch soll der Eigenverbrauch von Solarstrom attraktiver werden.

Agri-PV-Anlagen

Laut EEG 2023 sollen bis 2030 insgesamt 150 Gigawatt (GW) an Photovoltaikleistung installiert werden. Etwa zwei Drittel (100 GW) der geplanten Kapazität sollen auf Dachanlagen entfallen, während der Rest auf Freiflächenanlagen verteilt wird.

Das EEG 2023 führt eine neue Kategorie von PV-Anlagen ein, die “Agri-PV-Anlagen” genannt werden und auf landwirtschaftlich genutztem Land installiert werden. Diese Anlagen sind berechtigt, eine besondere Einspeisevergütung zu erhalten und erhalten auch zusätzliche Unterstützung bei der Integration in landwirtschaftliche Aktivitäten.

Mehr Rechte für Mieterstrom

Auch Mieterstrom wird im neuen EEG gestärkt. Zukünftig sollen Mieterstromprojekte einfacher umgesetzt werden können. Dazu wird die Höchstgrenze für die installierte Leistung von Mieterstromanlagen von 750 kW auf 1 MW angehoben. Außerdem wird es möglich sein, Mieterstrom auch dann anzubieten, wenn der Vermieter nicht selbst Strom produziert, sondern den Strom von einem Dritten bezieht.

Fazit

Das novellierte EEG 2023 bringt wichtige Änderungen für die Solarbranche mit sich. Durch die höhere Vergütung für Solarstrom und die erleichterten Regelungen für Eigenverbrauch und Mieterstrom wird der Ausbau von Photovoltaikanlagen attraktiver. Wir begrüßen diese Änderungen und hoffen, dass sie dazu beitragen, dass Deutschland seine Klimaziele erreichen kann.  

Facebook
X (Twitter)
LinkedIn

Weitere spannende Fachbeiträge

Wartung von PV Anlagen
Förderungen für PV Anlagen
iSFP
Planungsfehler-Photovoltaik
Photovoltaik Privat
Kalkuliere-deine-PV-Anlage

Jetzt in nur 3 Minuten Photovoltaikanlage konfigurieren​

Nutzen Sie unseren intelligenten Konfigurator um ein personalisiertes Angebot inkl. sofortiger Wirtschaftlichkeitsrechnung zu erhalten. Schnell und transparent.

Richtige SEITE?

Jetzt zum Österreich Konfigurator wechseln

Sieht so aus, als würden Sie von Österreich zugreifen. Sie befinden sich aktuell auf der Konfigurator Seite für Deutschland.

INVANOVA - Energielösungen aus einer Hand. Photovoltaik & energetische Sanierung.