Photovoltaik-Förderung 2024 Deutschland

Inhaltsverzeichnis

Förderungen für PV Anlagen

Wie und wo gibt es Zuschüsse für Ihre private PV-Anlage?

Energieziele müssen erreicht werden, auf kommunaler, nationaler und europaweiter Ebene. Um dies zu beschleunigen und die Nachfrage auf natürliche Art und Weise zu fördern, gibt es auf mehreren Ebenen Förderungen und Zuschüsse für Photovoltaikanlagen im Privat, sowie Gewerbebereich.

In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf Fördermöglichkeiten für Photovoltaikanlagen bei Privathaushalten in Deutschland. 2024 gibt es beträchtliche Förderungen die Sie für sich nutzen können, und dadurch deutlich sparen. Let’s dive in:

Wie erhält man Förderungen

Um optimal von den verfügbaren Photovoltaik-Förderungen zu profitieren, sehen wir uns erstmal die verschiedenen Förderarten an, die wir unterscheiden. Für einen optimalen Überblick beginnen in der Unterteilung den Förderarten, bei denen aktives Handeln Ihrerseits erforderlich ist, und jenen, die automatisch angewandt werden. Wo Sie quasi gar nichts machen müssen, ausser die PV-Anlage beim Händler Ihres Vertrauens zu kaufen.

Aktive Förderungen umfassen Programme, für die Sie einen Antrag stellen müssen, wie beispielsweise kommunale Zuschüsse oder KfW-Kredite. Diese erfordern in der Regel eine vorherige Recherche und das Einreichen spezifischer Dokumente vor dem Kauf der Anlage.

Im Gegensatz dazu werden automatische Förderungen wie der Mehrwertsteuererlass auf Photovoltaikanlagen direkt bei der Anschaffung angewendet, ohne dass Sie etwas unternehmen müssen. Hierbei wird die Mehrwertsteuer direkt vom Verkaufspreis abgezogen, was die Investitionskosten unmittelbar senkt. Durch das Verständnis dieser Unterschiede können Sie sicherstellen, dass Sie alle verfügbaren Vorteile nutzen und den Prozess effizient gestalten.

Wir fassen zusammen, es gibt:
AKTIVE Förderungen
PASSIVE Förderungen

Rolle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG)

Das EEG spielt eine zentrale Rolle in der Förderung von Photovoltaikanlagen in Deutschland, indem es die Einspeisevergütung für Solarstrom regelt. Das bedeutet, dass der Strom, den Sie selbst für Ihren Haushalt nicht verbrauchen, wird in das öffentliche Stromnetz über Ihren regionalen Netzbetreiber eingespeist und dafür erhalten Sie ein Entgelt. Dieses Gesetz garantiert jedem Betreiber einer Photovoltaikanlage eine festgelegte Vergütung für den Strom, der eingespeist wird. Um gut planen zu können und die Wirtschaftlichkeit Ihrer Anlage effektiv zu rechnen werden, sind die Vergütungssätze für einen Zeitraum von 20 Jahren nach Inbetriebnahme der Anlage garantiert. Dieses Gesetz bietet eine langfristige finanzielle Planungssicherheit.

  • Förderhöhe: Die Höhe der Einspeisevergütung variiert je nach Installationsdatum der Anlage und ihrer Größe. Für Anlagen, die zwischen dem 1. Februar und dem 31. Juli 2024 in Betrieb genommen werden, beträgt die Vergütung beispielsweise 8,11 Cent pro Kilowattstunde für die ersten 10 kWp und 7,03 Cent für Anlagenleistungen bis 40 kWp.
  • Zweck der Förderung: Das EEG zielt darauf ab, die Nutzung erneuerbarer Energien zu fördern und Deutschland in Richtung einer umweltfreundlicheren und nachhaltigeren Energieversorgung zu bewegen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum EEG.

Mehrwertsteuererlass bei der Anschaffung von Photovoltaikanlagen

Seit 2023 ist der Kauf von Photovoltaikanlagen und Batteriespeichern in Deutschland von der Mehrwertsteuer befreit. Dieser Steuererlass stellt eine erhebliche finanzielle Erleichterung dar und senkt die Anschaffungskosten für Verbraucher, die in erneuerbare Energien investieren möchten.

  • Auswirkungen: Durch den Wegfall der Mehrwertsteuer reduzieren sich die unmittelbaren Kosten für den Kauf und die Installation einer Photovoltaikanlage um 19%. Diese Form der Föderung macht Solarenergieprojekte wirtschaftlich vorteilhafter.
  • Verfahren: Um von der Mehrwertsteuerbefreiung zu profitieren, müssen Käufer darauf achten, dass der Lieferant oder Installateur die Anlage als steuerfrei ausweist. Bei INVANOVA passiert das natürlich automatisch und Sie erhalten eine Rechnung ohne MWst.

KfW Förderprogramme

Die KfW-Bankengruppe unterstützt weiterhin mit dem Kreditprogramm KfW 270, das jedoch in Bezug auf die Zinsen nicht mehr so attraktiv ist wie früher. Es ist ratsam, alternative Finanzierungsoptionen in Betracht zu ziehen. Sei es über Ihre Hausbank oder über spezifische Energiekredite. Fragen Sie unsere Energieberater, denn INVANOVA arbeitet mit Finanzierungsspezialisten, welche die perfekte Finanzierungsmöglichkeit für Ihre Photovoltaikanlage finden können.

Das spezifische Förderprogramm KfW 442 für Solarstrom in Verbindung mit Elektroautos wurde eingestellt.

Übersicht der Fördermöglichkeiten 2024:

Kommunale Förderungen

Kommunale Förderungen für Photovoltaikanlagen werden direkt von Städten oder Landkreisen angeboten. Diese Förderprogramme werden oft von den lokalen Gemeinderäten oder Stadtverwaltungen beschlossen, um die Nutzung erneuerbarer Energien in der Region zu fördern.

Um herauszufinden, welche Fördermöglichkeiten in Ihrer Kommune verfügbar sind, können Sie die offizielle Webseite Ihrer Stadt oder Ihres Landkreises besuchen. Dort finden Sie in der Regel einen Bereich für Umwelt- oder Energieprojekte, der detaillierte Informationen zu aktuellen Förderprogrammen enthält. Alternativ ist auch ein Anruf beim Gemeindeamt oder der zuständigen Abteilung für Umwelt und Energie eine gute Möglichkeit, direkte Auskünfte zu erhalten und Fragen zu spezifischen Förderbedingungen oder Antragsverfahren zu klären.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Förderung von Photovoltaikanlagen durch eine Kombination aus bundesweiten Gesetzen wie dem EEG, regionalen Programmen und kommunalen Initiativen eine breite Palette von Unterstützungsmöglichkeiten für Privatpersonen bietet.

Diese Förderungen erleichtern die Hürde des finanziellen Aspekts beim Einstieg in PV-Anlagen. Während einige Förderungen wie der Mehrwertsteuererlass automatisch angewendet werden und den Kaufprozess direkt vereinfachen, erfordern andere wie kommunale Zuschüsse oder KfW-Kredite eine proaktive Vorgehensweise, einschließlich der Antragstellung und eventuell einer vorherigen Beratung.

Es ist ratsam, sich gründlich über die verfügbaren Fördermöglichkeiten zu informieren, sei es durch Besuche von Webseiten der Gemeinden, direkte Kontaktaufnahme mit den zuständigen Behörden oder durch Nutzung von Vergleichsportalen und Beratungsangeboten. So maximieren Sie nicht nur Ihre finanziellen Vorteile, sondern tragen auch zur Energiewende und zum Umweltschutz bei.

Facebook
X (Twitter)
LinkedIn

Weitere spannende Fachbeiträge

Brandgefahr-bei-Photovoltaik-Anlagen
Bypass Diode
PV-Haus-
Photovoltaikanlage in deutschland kaufen bester Solaranlagen Anbieter in Deutschland
Planungsfehler-Photovoltaik
E-Auto

Jetzt in nur 3 Minuten Photovoltaikanlage konfigurieren​

Nutzen Sie unseren intelligenten Konfigurator um ein personalisiertes Angebot inkl. sofortiger Wirtschaftlichkeitsrechnung zu erhalten. Schnell und transparent.

Richtige SEITE?

Jetzt zum Österreich Konfigurator wechseln

Sieht so aus, als würden Sie von Österreich zugreifen. Sie befinden sich aktuell auf der Konfigurator Seite für Deutschland.

INVANOVA - Energielösungen aus einer Hand. Photovoltaik & energetische Sanierung.