Wie sicher sind Photovoltaikanlagen wirklich? Expertenblick auf Brandschutz und Installationsrisiken

Inhaltsverzeichnis

Photovoltaikanlage brennt auf dem Dach

Mit dem wachsenden Interesse an ökologischen Energiequellen stehen Photovoltaikanlagen sowohl bei Unternehmen als auch in privaten Haushalten hoch im Kurs. Doch mit der zunehmenden Popularität dieser Technologie steigen auch die Bedenken hinsichtlich der Brandgefahr. Als erfahrener Elektriker mit Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten, möchte ich in diesem Artikel aufzeigen, wie das Brandrisiko von Photovoltaikanlagen realistisch einzuschätzen ist und warum professionelle Installationen entscheidend für die Sicherheit sind. So geht Brandschutz, los gehts:

Das wahre Ausmaß des Brandrisikos

Es ist ein Fakt, dass jegliche elektrische Installationen ein potenzielles Brandrisiko bergen. Photovoltaikanlagen sind da keine Ausnahme. Jedoch zeigt die Erfahrung, dass das Brandrisiko bei fachgerecht installierten und gewarteten PV-Systemen sehr gering ist. Wichtig ist hier der Hinweis auf „fachgerecht“ – denn die Qualität der Installation spielt eine entscheidende Rolle.

Statistische Realität des Brandrisikos

Die Furcht vor Feuergefahren durch Photovoltaikanlagen ist zwar verständlich, aber statistische Analysen entkräften sie größtenteils. Laut Untersuchungen des Fraunhofer ISE und des TÜV Rheinland ist lediglich ein minimaler Prozentsatz der PV-Anlagen in größere Brände involviert. Diese Daten bestätigen, dass das Risiko bei Photovoltaikanlagen nicht höher ist als bei anderen elektrischen Installationen, vorausgesetzt sie wird auch von einem erfahrenen Profi montiert. Die Dunkelziffer bei nicht gesetzeskonformer Selbstinstallationen schätzen Experten deutlich höher.

Hauptursache für Brände: Fehlende Fachkenntnis

Eines der größten Risiken entsteht, wenn Photovoltaikanlagen ohne ausreichendes Fachwissen installiert werden. Die Selbstinstallation ohne Elektriker mag auf den ersten Blick kostensparend erscheinen, aber sie kann schwerwiegende Sicherheitsrisiken bergen. Fehlerhafte Verkabelungen, minderwertige Bauteile, unsachgemäße Handhabung der Komponenten und die Missachtung von Sicherheitsstandards sind oft die Ursache für Brände.

Brandschutz durch Professionalität

Eine professionelle Installation durch ein geschultes Team ist unerlässlich, um Risiken zu minimieren. Erfahrene Elektriker und Installateure verstehen die Komplexität der Systeme und wissen, wie sie sicher und effizient zu installieren sind. Sie beachten alle relevanten Brandschutzvorschriften und nutzen hochwertige Komponenten, um das Brandrisiko zu reduzieren.

Wichtigkeit regelmäßiger Wartung und Überwachung

Eine kontinuierliche Überwachung und regelmäßige Wartung sind entscheidend, um die Photovoltaik Anlage sicher und leistungsfähig zu halten. Frühzeitiges Erkennen und Beheben von Problemen verhindert, dass diese zu einem Sicherheitsrisiko werden. Moderne Monitoring-Systeme, die mit den Wechselrichtern verbunden sind, spielen hierbei eine wichtige Rolle.

Sicherheitsvorkehrungen sind kein Luxus

Es mag verlockend sein, bei der Installation von Photovoltaikanlagen zu sparen, doch dies ist falsche Sparsamkeit. Sicherheitsvorkehrungen und die Wahl eines professionellen Installationsteams sollten als notwendige Investition in die Sicherheit und Langlebigkeit Ihrer Anlage betrachtet werden. Nicht nur schützen sie Ihr Eigentum, sie sorgen auch für Ruhe und Sicherheit im Umgang mit der Solartechnologie.

Auswahl des richtigen Anbieters und Qualität der Solarpanele

Angesichts der wachsenden Beliebtheit von Photovoltaikanlagen ist es wichtig, einen vertrauenswürdigen und erfahrenen Anbieter zu wählen. Beachten Sie bei der Auswahl Qualitätssiegel und Garantiezeiten der Solarpanele. Tier 1 Module (wie zB. von DAH Solar) repräsentieren einen hohen Qualitätsstandard und garantieren Langlebigkeit und Zuverlässigkeit.

Regelmäßige Wartung als Präventionsmaßnahme

Neben der professionellen Installation ist die regelmäßige Wartung entscheidend, um das Brandrisiko zu minimieren. Fachkräfte können potenzielle Probleme frühzeitig erkennen und beheben. Dies verhindert, dass kleinere Mängel zu ernsthaften Gefahrenquellen werden. Setzen Sie auch auf regelmäßiges Monitoring in Ihrer App. So haben Sie Ihre PV-Anlage immer selbst im Blick.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Sorge um die Brandgefahr bei Photovoltaikanlagen nicht ignoriert werden darf, aber durch fachkundige Installation und regelmäßige Wartung das Risiko auf ein Minimum reduziert werden kann. Als Elektiker rate ich dringend von Selbstinstallationen ab und empfehle, in professionelle Dienstleistungen zu investieren.

So können Sie die Vorteile der Solarenergie voll ausschöpfen, ohne Kompromisse bei der Sicherheit einzugehen.

Sie wollen selbst erstmal die Wirtschaftlichkeit Ihrer PV-Anlage betrachten? Werfen Sie einen Blick auf den INVANOVA Konfigurator. Damit können Sie mit Echzeitdaten die Rentabilität Ihres Standortes betrachten.

Facebook
X (Twitter)
LinkedIn

Weitere spannende Fachbeiträge

PV-Kauf
81-unterstutzen
Photovoltaik Privat
Bypass Diode
Brandgefahr-bei-Photovoltaik-Anlagen
Solar Carport

Jetzt in nur 3 Minuten Photovoltaikanlage konfigurieren​

Nutzen Sie unseren intelligenten Konfigurator um ein personalisiertes Angebot inkl. sofortiger Wirtschaftlichkeitsrechnung zu erhalten. Schnell und transparent.

Richtige SEITE?

Jetzt zum Österreich Konfigurator wechseln

Sieht so aus, als würden Sie von Österreich zugreifen. Sie befinden sich aktuell auf der Konfigurator Seite für Deutschland.

INVANOVA - Energielösungen aus einer Hand. Photovoltaik & energetische Sanierung.